Kindermuseum Zinnober

Wie Magnetismus funktioniert, das erfahren die BesucherInnen im Freizeitheim Vahrenwald und im Kindermuseum Zinnober. Die zweiteilige Ausstellung "Achtung anziehend - geheimnisvolle Kräfte" ist an beiden Orten bis zum 30. November dieses Jahres zu sehen. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der kulturellen Kinder- und Jugendbildung der Landeshauptstadt Hannover und dem Freizeitheim Vahrenwald entwickelt. An der Konzeption wirkten Dr. Hermann Krekeler, unter anderem Autor von Kindersachbüchern, sowie Professor Dr. Franz Renz von der Leibniz Universität Hannover mit. In die Ausstellung wurden Werke mit experimentellen Charakter von einer Künstlerin und einem Künstler integriert.

Die BesucherInnen gehen in der Mitmach-Ausstellung dem Phänomen des Magnetismus auf spielerische, kreative und experimentelle Weise auf den Grund: Sie können zum Beispiel ein Magnettheater bauen oder ausprobieren, welche Materialien magnetisch sind. Existieren flüssige Magnete? Haben Tiere magnetische Sinne? Gibt es magnetische Kunst? Auch auf solche Fragen finden die BesucherInnen Antwort. Im Begleitprogramm bieten das Kindermuseum Zinnober und das Freizeitheim Vahrenwald unter anderem spezielle Workshops zum Thema Magnetismus an.

Adresse:

Kindermuseum Zinnober
Badenstedter Str. 48
30453 Hannover

 

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Sonntag von 11 bis 17 Uhr